Hardshell vs. Softshell Kleidung für Reisen und Outdoor Abenteuer

by | 10 Aug, 2020


Dieser Beitrag enthält Werbung. Lese hierzu bitte meinen Support Me Beitrag.

Es gibt mittlerweile eine Vielzahl von verschiedenen Hard- und Softshells Jacken und Hosen:

  • Hardshell
  • Stretch Hardshell
  • Hard Face Softshell
  • Softshell (stretch woven)

Sie unterschieden sich durch ihre Wind- und Wasserdichtigkeit, Atmungsaktivität, Elastizität und Haltbarkeit.

Generell ist damit zu rechnen, dass der Wetterschutz bei den Hardshells am größten ist und in Richtung Softshells immer kleiner wird. Mit der Atmungsaktivität und der Elastizität sieht es genau anders herum aus. Je wasser- und windabweisender diese Kleidung ist, desto weniger atmungsaktiv und elastisch wird sie sein.

Elastischere Jacken haben den großen Vorteil, kleiner und körpernäher geschnitten werden zu können, ohne die Bewegungsfreiheit einzuschränken. Neben der Volumen- und Gewichtsersparnis führt der köpernahe Schnitt vor allem dazu, dass die Kleidung bei sportlichen Aktivitäten weniger im Weg ist. Elastischere Kleidung ist zudem resistenter gegen Abreibung und neigt weniger dazu zu reißen.

 

DWR (Durable Water Repellent) Imprägnierung:

Ein richtig guter Skifahrer, bei einer Wintersportreise auf den Mount San Antonio in Kalifornien, fährt in seiner Softshell oder Hardshell Bekleidung einen steilen Berg durch einige Bäume hindurch hinunter und genießt den perfekten Pulverschnee │ Skifahren auf dem Mount San Antonio in Kalifornien │ Vergleich von Hardshell und Softshell Kleidung │ Standort: Mount San Antonio, San Gabriel Mountains, Kalifornien, USA, Nordamerika, Amerika │ Abenteuer Reiseblog │ Reise- und Outdoor Ausrüstung │ Hardshell vs. Softshell Kleidung

Hardshells und Softshells werden durch eine DWR (Durable Water Repellent) Imprägnierung wasserabweisend gemacht. Die DWR Imprägnierung bewirkt, dass Wassertropfen sehr viel leichter vom Oberstoff abperlen, so dass sich dieser nicht so schnell mit Wasser vollsaugen und undicht werden kann.

Gegen leichten Regen und Schnee ist eine DWR Imprägnierung oft absolut ausreichend. Sie wäscht sich jedoch mit der Zeit raus und muss regelmäßig erneuert werden. Zudem ist es wichtig, Kleidung mit einer DWR Imprägnierung mit einem speziellen Waschmittel zu reinigen. Viele herkömmliche Waschmittel hinterlassen (hydrophile) Rückstände auf der Kleidung, welche DWR Imprägnierungen überlagern und so ihre Funktion stark beeinträchtigen.

Nikwax Tech Wash (Waschmittel für Softshell- und Regenschutzbekleidung mit DWR Imprägnierung):      Nikwax  –  Amazon  –  Amazon (Suche)  –  Bergfreunde  –  Bergzeit  –  Campz  –  Globetrotter

Nikwax SoftShell Proof Wash-In Imprägnierung (DWR Imprägnierung für Softshellbekleidung):      Nikwax  –  Amazon  –  Amazon (Suche)  –  Bergfreunde  –  Bergzeit  –  Campz  –  Globetrotter

Nikwax SoftShell Proof Spray-On Imprägnierung (DWR Imprägnierung für Softshellbekleidung):      Nikwax  –  Amazon  –  Amazon (Suche)  –  Bergfreunde  –  Bergzeit  –  Campz  –  Globetrotter

Nikwax TX.Direct Wash-In Imprägnierung (DWR Imprägnierung für Regenschutzbekleidung):      Nikwax  –  Amazon  –  Amazon (Suche)  –  Bergfreunde  –  Bergzeit  –  Campz  –  Globetrotter

Nikwax TX.Direct Spray-On Imprägnierung (DWR Imprägnierung für Regenschutzbekleidung):      Nikwax  –  Amazon  –  Amazon (Suche)  –  Bergfreunde  –  Bergzeit  –  Campz  –  Globetrotter

 

Membrane:

Ein Snowboarder, bei einer Wintersportreise nach Colorado in den USA, steht mit seiner Softshell oder Hardshell Kleidung auf einem Berggipfel und genießt von oben den atemberaubenden Blick auf die total zugeschneiten umherliegende hohen Berge und Wälder │ Snowboarden in Colorado, USA │ Vergleich von Hardshell und Softshell Kleidung │ Standort: USA, Nordamerika, Amerika │ Abenteuer Reiseblog │ Reise- und Outdoor Ausrüstung │ Hardshell vs. Softshell Kleidung

Hardshells, Stretch Hardshells und Hard Face Softshells besitzen eine zusätzliche Membran, die einen dauerhaften Wind-, Regen- und Schneeschutz bietet und gleichzeitig atmungsaktiv ist.

Funktionsweise:

Die wasserdichten und atmungsaktiven Eigenschaften von Membranen ergeben sich daraus, dass die Poren einer Membran sehr viel kleiner als Wassertropfen und sehr viel größer als Wasserdampfmoleküle sind. Hierdurch kann keine Feuchtigkeit, in Form von Wassertropfen, von außen durch die Membran eindringen, aber Schweiß, in Form von Wasserdampf, sehr einfach von innen nach außen diffundieren.

Voraussetzung für die optimale Funktion von Membrane:

Damit sich eine atmungsaktive Membrane voll entfalten kann, benötigt es einen Temperaturunterschied von ungefähr 15°C zwischen der Außen- und Innentemperatur. Nur unter dieser Rahmenbedingung bildet sich genug osmotischer Druck, bei dem der Wasserdampf optimal nach außen diffundieren kann.

Weiterhin muss die DWR (Durable Water Repellent) Imprägnierung in Takt sein, damit sich der Oberstoff nicht mit Wasser vollsaugen und den Abtransport des Wasserdampfes blockieren kann.

Der Effekt einer Membrane tritt jedoch immer erst ein bisschen zeitverzögert ein, weil das Innengewebe, durch die Feuchtigkeit, erstmal ein bisschen aufgeweicht werden muss.

Besonders hervorzuhebende Membrane Theologien:

Es gibt eine ganze Reihe unterschiedlicher Membrane, die sich durch ihren Wetterschutz, ihre Atmungsaktivität, Elastizität und Haltbarkeit unterscheiden. Hiervon hervorheben möchte ich die GORE-TEX Pro, GORE-TEX Active und die POLARTEC NeoShell Membrane.

  GORE-TEX Pro Membrane:

Die GORE-TEX Pro Membrane wird für den ultimativen Wetterschutz verwendet. Sie bietet einen super guten Schutz gegen Wind, Regen und Schnee und zeichnet sich durch eine sehr gute Haltbarkeit aus. Die Wassersäume der GORE-TEX Pro Membrane liegt ungefähr bei fantastischen 28.000mm. Der hohe Wetterschutz geht natürlich zu Lasten der Atmungsaktivität (RET <6). Im Vergleich zu ihren Vorgängern, ist die Atmungsaktivität jedoch deutlich verbessert worden.

•  GORE-TEX Active Membrane:

Die GORE-TEX Active Membrane ist eine gute Mischung aus einem sehr hohen Wetterschutz und einer sehr hohen Atmungsaktivität (RET<3). Die Wassersäume der GORE-TEX Active Membrane liegt je nach Version ungefähr bei großartigen 18.000 oder 23.000mm.

•  POLARTEC NeoShell Membrane:

POLARTEC NeoShell Membrane ist ideal für sehr sportliche Aktivitäten. Sie ist eine super atmungsaktive Membrane (ca. RET<3), ist elastisch und bietet, mit einer Wassersäule von ungefähr 10.000mm, einen hervorragenden Wetterschutz.

 

Membran Laminate (Gewebelagen):

Ein Snowboarder, im Wintersport Urlaub in Portes du Soleil in der Schweiz, macht bei wunderschönen sonnigen Wetter einen sehr hohen Sprung auf der steilen Piste und geniest die fantastische waldige Berglandschaft um ihn herum – Besonders bei sonnigen Wetter ist die Wahl zwischen Hardshell und Softshell Wintersportkleidung besonders wichtig │ Skiurlaub/Wintersportreise in Portes du Soleil in der Schweiz │ Vergleich von Hardshell und Softshell Kleidung │ Standort: Portes du Soleil, Schweiz, Europa │ Abenteuer Reiseblog │ Reise- und Outdoor Ausrüstung │ Hardshell vs. Softshell Kleidung

Eine Membran muss immer mit weiteren Gewebelagen oder Schutzlagen (Laminate) verarbeitet werden, um die empfindliche Membran zu schützen. Die Anzahl und die Art der Lagen haben eine sehr große Auswirkung auf die Atmungsaktivität und die Haltbarkeit der Kleidung.

•  2-Lagen-Laminat:

Die Membrane ist vollflächig mit dem Außengewebe verklebt und wird von innen mit einem eingehängten und losen Futterstoff (Gewebe/Netzstoff) geschützt. Dies ist der atmungsaktivste Gewebeaufbau, weil der Wasserdampf nur durch zwei Schichten muss. Er ist jedoch sehr empfindlich gegen mechanische Belastung, weil der eingehängte Futterstoff an der Membrane reiben und diese damit beschädigen kann.

•  2.5-Lagen-Laminat:

Die Membrane ist vollflächig mit dem Außengewebe verklebt und wird von innen mit einem hauchdünnen und aufgeklebten Schutzfilm geschützt. Beim GORE-TEX Paclite ist dies z.B. eine sehr dünne Karbonhaltige Schutzschicht. Bei anderen Herstellern häufig eine Schutzschicht mit einem wabenförmigen Raster. Dieser Gewebeaufbau liegt von der Atmungsaktivität und Empfindlichkeit zwischen dem 2- und 3-Lagen-Laminat.

•  3-Lagen-Laminat:

Die Membrane ist vollflächig mit dem Außen- und Innengewebe verklebt. Dieser Aufbau bietet die geringste Atmungsaktivität, weil der Wasserdampf durch drei Schichten muss. Dafür ist es jedoch der robusteste Gewebeaufbau und daher besonders beim Tragen von schweren Rucksäcken zu empfehlen.

 

Polyurethan-Beschichtungen (PU-Beschichtungen):

Ein junger hübscher Wanderer läuft mit seiner Hardshell oder Softshell vor dem gewaltigen Wasserfall Skógafoss in Island entlang │ Ausflug nach Skógafoss in Island │ Vergleich von Hardshell und Softshell Kleidung │ Standort: Skógafoss, Island, Skandinavien, Europa │ Abenteuer Reiseblog │ Reise- und Outdoor Ausrüstung │ Hardshell vs. Softshell Kleidung

PU-Beschichtungen machen einen Stoff ebenfalls wasserdicht. Die meisten PU Beschichtungen müssen jedoch sehr dick aufgetragen werden, um eine gleichmäßige Wasserdichtigkeit zu erreichen. Dies kann dazu führen, dass der Stoff später keinerlei Atmungsaktivität besitzt.

Es gibt mittlerweile aber auch ein paar modernere PU Beschichtungen, wie z.B. die Marmot‘s NanoPro Beschichtungen oder North Face‘s FutureLight, die sehr dünn aufgetragen werden können und über eine gute Atmungsaktivität verfügen.

Sehr wasserdichte Membranen enthalten oft ebenfalls eine zusätzliche eine PU-Beschichtung, während sie bei sehr atmungsaktiven Membranen eher fehlt.

Genau wie Gewebe mit einer Membran, werden auch Gewebe mit einer PU-Beschichtung in mehreren Lagen verklebt. Im Vergleich zu Geweben mit einer Membran besitzen PU beschichtete Gewebe die Vorteile, dass sie dazu neigen leichter zu sein, sie über das Potential verfügen atmungsaktiver zu sein und sie elastischer entworfen werden können.

Das Problem mit PU-Beschichtungen ist jedoch immer, dass sie nicht besonders abriebfest sind und sich dadurch natürlich überhaupt nicht gut mit schweren Rucksäcken vertragen.

 

Messung der Atmungsaktivität:

Ein Fotograf, bei einer Traumreise nach Thailand, sitzt in robuster Hardshell oder Softshell Kleidung auf einen hohen Berggipfel in Baan Ja Bo und macht mit seiner Kamera Bilder von der wunderschönen bergigen, grünen Landschaft und den Nebel tief unter ihm im Tal │ Wandern in Baan Ja Bo, Thailand │ Vergleich von Hardshell und Softshell Kleidung │ Standort: Baan Ja Bo, Mae Hong Son, Thailand, Südostasien, Asien │ Abenteuer Reiseblog │ Reise- und Outdoor Ausrüstung │ Hardshell vs. Softshell Kleidung

Die Atmungsaktivität ist immer ein super wichtiger Faktor. Bei sehr warmen Temperaturen schützt dich eine sehr hohe Atmungsaktivität vor dem Überhitzen und bei sportlichen Aktivitäten in der Kälte schützt dich eine sehr hohe Atmungsaktivität davor, deine Kleidung von innen total klatschnass zu schwitzen und dann auszukühlen.

Die Atmungsaktivität wird meist mit dem RET oder dem MVTR Wert angegeben.

•  RET-Resistance to Evaporating Heat Transfer:

Der „Resistance to Evaporating Heat Transfer (RET)“ beschreibt wie groß der Widerstand eines Funktionsmaterial gegen Wasserdampf ist.

Der RET-Wert im Allgemeinen in folgende Klassen unterteilt:

  • 0-6: Sehr gute Atmungsaktivität, funktioniert bei starker körperlicher Belastung
  • 6-13: Gute Atmungsaktivität, funktioniert bei leichter körperlicher Belastung
  • 13-20: Ausreichende Atmungsaktivität, funktioniert nur ohne körperliche Belastung
  • 20+: Schlechte/keine Atmungsaktivität, funktioniert nur im Ruhezustand

•  MVTR-Moisture Vapor Transmission Rate:

Der „Moisture Vapor Transmission Rate (MVTR)“ gibt den Wasserdampfdurchlass, in Gram (g) pro Quadratmeter (m²) innerhalb von 24 Stunden (h), eines Funktionsmaterial an.

Leider gibt es kein einheitliches Testverfahren, so dass dieser ausschließlich als Vergleichskriterium bei Produkten eines Herstellers hilfreich ist.

 

Fazit:

Zwei Wanderer laufen mit ihrer Hardshell oder Softshell Kleidung durch eine wunderschöne bergige Landschaft in Landmannalaugar auf Island │ Wandern in Landmannalaugar, Island │ Vergleich von Hardshell und Softshell Kleidung │ Standort: Landmannalaugar, Island, Skandinavien, Europa │ Abenteuer Reiseblog │ Reise- und Outdoor Ausrüstung │ Hardshell vs. Softshell Kleidung

Softshells sind ideal, wenn du sehr robuste, körperbetonte, elastische und atmungsaktive Kleidung benötigst, und es nicht sehr stark regnet, schneit und stürmt. Der Wetterschutz ist hier dann meistens absolut ausrechend und durch die fehlende Membran sind sie deutlich atmungsaktiver, als die anderen Modelle.

Softshells werden z.B. sehr gerne für den Wintersport und zum Klettern genutzt. Hier kommt die Kleidung sehr heftig in Kontakt mit der Umwelt und muss richtig was aushalten können. Sie darf dabei nicht zu groß geschnitten sein, um nicht unangenehm im Weg zu sein, aber sie darf die Bewegung auch nicht einschränken. Außerdem muss sie natürlich hier ein bisschen Regen, Schnee und Wind aushalten können und sehr atmungsaktiv sein.

Softshells lassen sich sehr gut mit Fleece kombinieren. Fleece ist extrem atmungsaktiv und je nach Stärke schön warm, es bietet jedoch alleine keinen Schutz vor den Elementen.

Hardshells, Stretch Hardshells und Hard Face Softshells sind wiederum die perfekte Bekleidung, wenn es draußen deutlich ungemütlicher wird.

Je nachdem:

  • wie schlecht das Wetter wird
  • wie lange du diesem Wetter ausgesetzt sein wirst
  • wie wichtig eine kleinere, elastischere und atmungsaktivere Kleidung ist
  • wie dick deine Kleidung unter der Regenkleidung ist

entscheidet welche Art von Jacke oder Hose das richtige für dich ist.

Hardshells lassen sich super mit anderen Jacken, z.B. Softshells oder isolierten Jacken, kombinieren und werden bei sportlichen Aktivitäten ausschließlich dann übergezogen, wenn das Wetter so richtig mies wird.

Stretch Hardshells und Hard Face Softshells lassen sich natürlich ebenfalls mit anderen Jacken kombinieren, sie sind jedoch körpernäher geschnitten und mehr dafür da, um sich auf eine Jacke beschränken zu können.

Bei wärmeren Temperaturen bieten sich vor allem die sehr kleinen, leichten und atmungsaktiveren 2-Lagen- und 2.5-Lagen-Laminate als Regenjacken an. Zumindest solange du nicht planst, einen sehr schwereren Rucksack mit dir herumzutragen, durch den ihre Membran schnell beschädigt werden könnte.

Reiseausrüstung


 

Rucksäcke, Taschen und Packhilfen
Basics & Wissenswertes
Die besten ... für Reisen und Outdoor Abenteuer
Kleidung und Schuhwerk
Basics & Wissenswertes
Die beste/n ... für Reisen und Outdoor Abenteuer
Kulturbeutel
Gesundheit und Fitness
Elektronik und Kameraausrüstung
Sicherheitsausrüstung
Camping und Trekking Ausrüstung

Hey, herzlich willkommen auf „Start Packing“!

Mein Name ist Thomas Järvinen und dies ist mein fantastischer Reiseblog für Backpacking und Outdoor Abenteuer.

Ich bin ein absoluter Reise- und Abenteuerjunkie, begeisterter Fotografie und Filmmaking Fan, und riesengroßer Nerd für die perfekte Ausrüstung zum minimalistischen Reisen mit ausschließlich Handgepäck.

Hier habe ich für dich all mein Wissen zusammengefasst und dir die ultimative Reiseanleitung für kurze Abenteuer und Langzeitreisen geschrieben.

Mein Blog und meine Videos (in Arbeit) sollen dich inspirieren, wieder zu einem Abenteurer zu werden und die Welt zu bereisen.

Entdecke unglaublich schöne Orte, interessante Kulturen und das pure Gefühl von Freiheit.

Meine Lieblings-Ausrüster

Dies sind Partnerlinks (Anzeigen). Lese hierzu bitte meinen Support Me Beitrag.

Outdoor Marke

Outdoor Shop

Kamera Shop

Outdoor Marke

Outdoor Shop

Kamera Shop

Outdoor Marke

Outdoor Shop

Kamera Shop

Support Me

Hi, schön dich hier zu finden!

Ich hoffe mein Abenteuer Reiseblog gefällt dir und hast hier viele hilfreiche Beiträge gefunden.

Wie du vielleicht schon in meinen „Über mich“ Beitrag gelesen hast, habe ich extrem viel Zeit, Arbeit und auch Geld in meinen Abenteuer Reiseblog „Start Packing“ investiert und von daher freut es mich immer extrem stark und von Herzen, wenn ich ein positives Feedback von meinen Lesern bekomme.

Hier möchte ich dir ein paar unterschiedliche Möglichkeiten zeigen wie du mir super helfen würdest und mich unterstützen könntest.

Einen super vielen lieben Dank schon einmal im Voraus!

Share This