Die besten Kamerarucksäcke

by | 9 Aug, 2020


Dieser Beitrag enthält Werbung. Lese hierzu bitte meinen Support Me Beitrag.

Für eine größere und schwere Kameraausrüstung gibt es nichts Besseres als Kamerarucksacke, aber auch für eine kleinere Kameraausrüstung sind sie als Tagesrucksack vom großen Vorteil.

Exzellente Kamerarucksäcke bieten den Vorteil, dass sie über super bequeme Tragegurte verfügen, die das Gewicht gleichmäßig auf beide Schultern verteilt, sie verfügen über eine sehr gute interne Organisation, bieten häufig mehrere praktische Zugriffsmöglichkeiten und es lassen Stative einfach von außen befestigen.

Am liebsten mag ich Kamerarucksäcke, bei denen sich Kamerafach (ICU) komplett entfernen und austauschen lässt. Diese Rucksäcke sind super variabel einsetzbar und ihr Platz lässt sich optimal nutzen.

 

Reisevarianten mit Kamerarucksäcken:

Mit der Kameraausrüstung zu Reisen ist immer eine bisschen Tricky.

Auf der einen Seite möchtest du und häufig ebenfalls die Fluggesellschaft absolut nicht, dass deine Kameraausrüstung eingecheckt wird, weil sensibles aufgegebenes Gepäck sehr oft beschädigt wird. Auf der anderen Seite liegst du, zumindest bei sehr vielen Fluggesellschaften, mit einer größeren Kameraausrüstung sehr schnell über dem zugelassenen Gewicht für das Handgepäck.

Persönlich versuche ich nur mit Handgepäck zu Reisen und liege daher vom Gewicht nahezu immer über den Handgepäck Richtlinien der meisten Fluggesellschaften. Besonders auf vielen kürzeren Flügen mit vielen Billigfluggesellschaften.

Indem ich, genau wie alle anderen Fotografen und Filmer, jedoch immer online einchecke, habe ich jedoch fast nie Probleme. Es ist mir erst einmal passiert, dass eine Fluggesellschaft gemeckert hat. Nachdem sie meine gesamte Elektronik und Kameraausrüstung gesehen haben, habe sie jedoch beide Augen zugedrückt und nur meine Kleidung gewogen.

Nur mit Handgepäck zu Reisen und für die Kameraausrüstung einen geilen Kamerarucksack als Tagesrucksack mitzunehmen ist leider nicht ganz einfach und immer mit Kompromissen verbunden.

Hier möchte ich dir drei Reisevarianten mit Kamerarucksäcken vorstellen und ein bisschen auf die Vor- und Nachteile eingehen.

•  Reisevariante 1 – Zwei Gepäckstücke:

Ein hübscher Fotograf, bei einer Backpacking Reise durch Thailand, steht auf einer belebten Straße in Bangkok und macht mit seiner großen Reisekamera Urlaubsbilder und Urlaubsvideos. Er trägt einen fantastischen Lowepro ProTactic 450 AW Kamerarucksack auf den Rücken, in dem er seine gesamte Kameraausrüstung sicher verstauen kann und immer schnell und unkompliziert griffbereit hat │ Fotografie und Filmmaking │ Fotos und Videos aufnehmen in Bangkok, Thailand │ Die besten Rucksäcke für die Kameraausrüstung │ Standort: Bangkok, Thailand, Südostasien, Asien │ Abenteuer Reiseblog │ Fotografie und Filmmaking │ Die besten Kamerarucksäcke zum Fotografieren und Filmen

Du nimmst dir einen Kamerarucksack als zweites Gepäckstück mit.

Sofern beide Gepäckstücke von der Größe die Handgepäck Richtlinien weitgehend erfüllen, kann dein Kamerarucksack je nach Flugticketbedingungen und Strenge des Personals als „Personal Item“ durchgehen, so dass du mit ein bisschen Glück beide Gepäckstücke als Handgepäck ins Flugzeug mitnehmen darfst.

Diese Variante erlaubt dir eine viel größere Ausrüstung und einen größeren Kamerarucksack mitnehmen zu können. Bei dieser Variante hast du zudem den Vorteil, dass beide Gepäckstücke weitgehend perfekt gepackt sind und du nicht mehr viel zwischen beiden Gepäckstücken umräumen musst.

Mit zwei Gepäckstücken zu Reisen, hat jedoch so seine Nachteile.

Es ist sehr viel anstrengender, mit zwei Gepäckstücken zu reisen. Besonders wenn du es möglichst vermeiden möchtest, immer relativ teure Taxis zu nehmen, oder wenn du sogar mit zwei Rucksäcken, anstelle eine Rollkoffers und einen Rucksack, unterwegs bist.

Mit zwei Gepäckstücken bist du sehr viel weniger beweglich. Hierdurch ist es nicht ganz einfach, eine Gegend ein bisschen zu erkunden, wenn du längere Wartezeiten überbrücken musst.

Mit zwei Gepäckstücken wirst du deutlich attraktiver für Taschendiebe und setzt dich damit einem höheren Risiko aus, beklaut zu werden.

Beim Fliegen wirst du dein Gepäck häufiger aufgeben müssen. Was für dich bedeutet, dass du deutlich früher am Flughafen erscheinen musst, manchmal ewig an der Gepäckausgabe warten musst, bei Kurzstreckenflügen deutlich mehr zahlen musst und dein Gepäck verloren oder beschädigt werden kann.

In Asien hast du mit zwei Gepäckstücken nicht mehr so einfach die Möglichkeit, sehr günstige und schnelle Motorradtaxis nutzen zu können, mit den du dir sehr viel Geld, Zeit und Stress sparen kannst, oder mit einem gemieteten Skooter eine Region zu bereisen.

Sofern du bei deiner Reise weitgehend nur an einem Ort bleibst oder es für dich problemlos möglich ist, dir immer ein bequemes Taxi zu mieten, werden dich zwei Gepäckstücke nicht übermäßig stören.

Möchtest du jedoch auf eine Abenteuer Backpacking Reise gehen, bei der du häufig die Orte wechseln wirst, bei der du lieber viel mit den günstigen öffentlichen Verkehrsmitteln fahren möchtest und bei der du planst mit einem Skooter Regionen zu erkunden, dann würde ich dir ganz klar eher empfehlen, mit nur einen Rucksack zu Reisen.

•  Reisevariante 2 – Reise- oder Wanderrucksack mit eingepackten Kamerarucksack:

Zwei junge Fotografen, bei einer Traumreise nach Japan, stehen in Kyōto in den berühmten orangen Toren von Fushimi Inari-Taisha und sind fleißig am Fotografieren und Filmen. Beide tragen kleine Kamerarucksäcke, in denen sie ihre gesamte Kameraausrüstung sicher verstauen können und immer schnell und unkompliziert griffbereit haben │ Fotografie und Filmmaking │ Fotos und Videos aufnehmen am Fushimi Inari-Taisha in Kyōto │ Die besten Rucksäcke für die Kameraausrüstung │ Standort: Fushimi Inari-Taisha, Kyōto, Japan, Ostasien, Asien │ Abenteuer Reiseblog │ Fotografie und Filmmaking │ Die besten Kamerarucksäcke zum Fotografieren und Filmen

Du packst einen kleineren Kamerarucksack in einen größeren Reise- oder Wanderrucksack hinein und packst den Rest deiner Ausrüstung um den Kamerarucksack herum.

Dies bietet dir den riesigen Vorteil, dass du für Tagesausflüge einen super Kamerarucksack besitzt, der dir das Leben sehr viel einfacher machen wird und sich weit angenehmer tragen lässt als zum Beispiel Faltrucksäcke, Wanderrucksäcke oder Kletterrucksäcke.

Es bringt jedoch den Nachteil mit sich, dass der gesamte Packprozess sehr tricky werden könnte, weil sich super praktische Packtaschen häufig nicht mehr so leicht optimal und platzsparend einsetzen lassen.

Aus Erfahrung kann ich dir versichern, dass es beim Backpacking kaum etwas schlimmeres gibt als einen nervigen Packprozess. Es ist super wichtig eine Ordnung zu finden, bei der alles seinen festen Platz hat und in der zu allen wichtigen Sachen schnell und ungehindert Zugriff hast.

In Verbindung mit handgepäckstauglichen Reiserucksäcken wird zudem das Gewicht schnell zu einem Problem. Meist besitzen handgepäckstaugliche Reiserucksäcke keine so super gut gepolsterten Tragegurte, wodurch sie sich bei zu viel Gewicht nicht mehr angenehm tragen lassen und dann echt zur Qual werden können.

Bei guten Wander-/Trekkingrucksäcken hast du dieses Problem weniger, aber dafür erfüllen sie nicht die Handgepäck Richtlinien von Fluggesellschaften und müssen nahezu immer eingecheckt werden, weil sie einfach zu lang sind. Zudem lassen sich die meisten Wanderrucksäcke nicht so einfach mit Vorhängeschlössern abschießen und sind daher zum Reisen nicht optimal.

•  Reisevariante 3 – Outdoor Kamerarucksack:

Ein Fotograf, bei einer Traumreise nach Österreich, befindet sich in der wunderschönen schneeverschneiten österreichischen Natur und nimmt mit seiner Reisekamera Fotos und Videos auf. Auf dem Rücken trägt seinen fantastischen F-stop Outdoor Kamerarucksack, in dem er seine gesamte Kameraausrüstung und Outdoor Ausrüstung sicher verstauen kann und immer schnell und unkompliziert griffbereit hat │ Fotografie und Filmmaking │ Fotos und Videos aufnehmen in Österreich, Europa │ Die besten Rucksäcke für die Kameraausrüstung │ Standort: Österreich, Europa │ Abenteuer Reiseblog │ Fotografie und Filmmaking │ Die besten Kamerarucksäcke zum Fotografieren und Filmen

Du verwendest einen größeren Outdoor Kamerarucksack mit herausnehmbaren Kamerafach (ICU) als Reiserucksack.

Dies ist mittlerweile meine persönliche Lieblingslösung.

Ich verwende den F-stop Tilopa Mountain Kamerarucksack mit einem F-stop Large Slope ICU Kamerafach. Der Rucksack bietet mir mit 50 Liter Volumen genügend Platz für meine gesamte Kamera- und Reiseausrüstung, besitzt viele bequeme Zugriffsmöglichkeiten, mehrere hilfreiche kleine Fächer und sehr gut gepolsterte Tragegurte.

Diese Variante erlaubt dir eine etwas größere Kameraausrüstung mitzunehmen und einen super bequemen und vielseitigen Kamerarucksack dabeizuhaben, der für Tagesausflüge und Trekking Touren sehr viel mehr Platz bietet als kleinere Kamerarucksäcke.

Der offensichtliche Nachteil ist jedoch, dass solche Outdoor Kamerarucksäcke für viele Tagestouren etwas überdimensioniert sind. Aus diesem Grund würde ich dir für kürzere Ausflüge immer einen super praktischen Faltrucksack und ein coole Cross Body Tasche empfehlen.

Gonex Unisex 30L

Gonex  –  Amazon

Peak Design Everyday Sling 3L V2

Peak Design  –  Amazon (Black)  –  Amazon (Ash)  –  Amazon (Midnight)  –  Calumet Photographic

Eine geniale Cross Body Tasche, wie z.B. die Peak Design Everyday Sling 3L V2, ist absolut perfekt zum Fotografieren und Filmen, weil sie dir einen super schnellen Zugriff auf deine Ausrüstung erlaubt, ohne dass du zuerst deinen Rucksack abnehmen musst, und du sie zugleich perfekt als ICU im Rucksack verwenden kannst.

Von der Größe erfüllen die meisten Outdoor-Kamerarucksäcke mit 40-50 Liter Volumen die Dimensionen der Handgepäck Richtlinien leider nicht ganz und sind minimal zu groß. Meistens fällt dies den Fluggesellschaften zum Glück jedoch nicht auf.

Das Praktische bei den F-stop Outdoor Kamerarucksäcken ist, dass die Packtaschen mit der Kleidung (bei mir 2x Packtaschen mit jeweils einer Schicht gerollter Kleidung) hinter größeren ICU Kamerafächern kaum zu erkennen sind, wodurch dem Flughafenpersonal meistens gar nicht auffällt, dass sich neben der ganzen Elektronik und Kameraausrüstung zusätzlich auch noch Kleidung im Rucksack befindet. Hierdurch werde ich von vielen Fluggesellschaften, die partout keine Technik einchecken wollen, problemlos durchgewunken.

Solltest ich irgendwann doch mal dazu gezwungen werden meinen F-stop Tilopa Outdoor Kamerarucksack aufgeben zu müssen, kann ich einfach mein herausnehmbares ICU Kamerafach und meinen 30 Liter Faltrucksack mit den wichtigsten Dingen zum Fliegen super schnell aus dem Rucksack entnehmen und meinen Rucksack beruhigt abgeben.

 

Kamerarucksäcke mit fest integrierten Kamerafach:

•  Lowepro ProTactic 350 AW II

Volumen (ca.): ?L  │  Dimensionen (ca.): 47x30x18cm  │  Gewicht (ca.): 2.12kg

Lowepro  –  Amazon  –  Calumet Photographic

•  Lowepro ProTactic 450 AW II

Volumen (ca.): ?L  │  Dimensionen (ca.): 52x36x22cm  │  Gewicht (ca.): 2.84kg

Lowepro  –  Amazon  –  Calumet Photographic

 

Kamerarucksäcke mit herausnehmbaren Kamerafach:

•  Pacsafe X17 Anti-Theft Camera Backpack

Volumen (ca.): 17L  │  Dimensionen (ca.): 46x26x22cm  │  Gewicht (ca.): 1.07kg mit Kamerafach

Pacsafe  –  Amazon  –  Calumet Photographic

•  Pacsafe X25 Anti-Theft Camera Backpack

Volumen (ca.): 25L  │  Dimensionen (ca.): 50x31x24cm  │  Gewicht (ca.): 1.32kg mit Kamerafach

Pacsafe  –  Amazon  –  Calumet Photographic

•  Peak Design Travel Backpack 45L

Super vielseitiger Reiserucksack, mit der Möglichkeit, ihn in einen fantastischen Kamerarucksack verwandeln zu können.

Volumen (ca.): 30-45L  │  Dimensionen (ca.): 56x33x29cm │  Gewicht (ca.): 2.05kg ohne Kamerafächer  │  Hinweis: Mein Favorit

Peak Design  –  Amazon (Black)  –  Amazon (Sage Green)  –  Calumet Photographic

 

Outdoor Kamerarucksäcke mit herausnehmbaren Kamerafach:

Handgepäckstaugliche Outdoor Kamerarucksäcke:

•  F-stop Tilopa

Volumen (ca.): 50L  │  Dimensionen (ca.): 59.7×35.5×30.5cm  │  Gewicht (ca.): 1.97kg ohne ICU  │  Hinweis: Mein Favorit

F-stop  –  Amazon  –  Amazon (Suche)  –  Bergfreunde  –  Calumet Photographic

Outdoor Kamerarucksäcke mit sehr viel Volumen:

•  F-stop Sukha

Volumen (ca.): 70L  │  Dimensionen (ca.): 68.6×35.6×30.5cm  │  Gewicht (ca.): 2.1kg ohne ICU

F-stop  –  Amazon  –  Amazon (Suche)  –  Bergfreunde  –  Calumet Photographic

•  F-stop Shinn

Volumen (ca.): 80L  │  Dimensionen (ca.): 68.6×40.6×30.5cm  │  Gewicht (ca.): 2.3kg ohne ICU

F-stop  –  Amazon  –  Amazon (Suche)  –  Bergfreunde  –  Calumet Photographic

 

Interne Kamerafächer (ICU’s):

•  F-stop Cine Master ICU

​Dimensionen (ca.): 64.77×35.56×20.95cm  │  Gewicht (ca.): 2.24kg

F-stop  –  Amazon (Suche)  –  Calumet Photographic

•  F-stop Pro ICU – XL

Dimensionen (ca.): 48.3×29.2×17.8cm  │  Gewicht (ca.): 0.93kg

F-stop  –  Amazon (Suche)  –  Calumet Photographic

•  F-stop Pro ICU – Large

Dimensionen (ca.): 38.3×29.2×17.8cm  │  Gewicht (ca.): 0.76kg

F-stop  –  Amazon (Suche)  –  Calumet Photographic

•  F-stop Pro ICU – Small

Dimensionen (ca.): 20.3×29.2×17.8cm  │  Gewicht (ca.): 0.42kg

F-stop  –  Amazon (Suche)  –  Calumet Photographic

•  F-stop Slope ICU – Large

Dimensionen (ca.): 39.1×29.2cm, Tiefe oben: 12.7cm, Tiefe unten: 16.5cm  │  Gewicht (ca.): 0.73kg  │  Hinweis: Mein Favorit in meinem F-stop Tilopa Outdoor Kamerarucksack

F-stop  –  Amazon (Suche)  –  Calumet Photographic

•  F-stop Slope ICU – Medium

Dimensionen (ca.): 27.9×29.2cm, Tiefe oben: 12.7cm, Tiefe unten: 17.8cm  │  Gewicht (ca.): 0.54kg

F-stop  –  Amazon (Suche)  –  Calumet Photographic

•  F-stop Shallow ICU – Medium

Dimensionen (ca.): 27.9×29.2×12.7cm  │  Gewicht (ca.): 0.43kg

F-stop  –  Amazon (Suche)  –  Calumet Photographic

•  F-stop Shallow ICU – Small

Dimensionen (ca.): 20.3×29.2×12.7cm  │  Gewicht (ca.): 0.32kg

F-stop  –  Amazon (Suche)  –  Calumet Photographic

•  Peak Design Camera Cube Small

Volumen: 6L  │  Dimensionen (ca.): 16x32x17cm  │  Gewicht (ca.): ?kg

Peak Design  –  Amazon  –  Calumet Photographic

•  Peak Design Camera Cube Medium

Volumen: 126L  │  Dimensionen (ca.): 32x32x17cm  │  Gewicht (ca.): ?kg

Peak Design  –  Amazon  –  Calumet Photographic

•  Peak Design Camera Cube Large

Volumen: 18L  │  Dimensionen (ca.): 46x32x17cm  │  Gewicht (ca.): ?kg

Peak Design  –  Amazon  –  Calumet Photographic

Fotografie


 

Kameraausrüstung
Kamerasysteme
Kameras
Objektive
Kamerazubehör:
Einführung in die Fotografie
Komposition, Kreativität und Inspiration
Komposition und Kreativität
Inspiration
Arten der Fotografie
Architektur- und Interiour-Fotografie / Architecture and Interior Photography
Food-Fotografie / Food Photography
Hochzeitsfotografie / Wedding Photography
Landschaftsfotografie / Landscape Photography
Makrofotografie / Macro Photography
Nachtfotografie / Night Photography
Portrait-, Lifestyle- und Headshot-Fotografie / Portrait, Lifestyle and Headshot Photography
Produktfotografie / Product Photography
Reisefotografie / Travel Photography
Sportfotografie / Sport Photography
Straßenfotografie / Street Photography
Tier-Fotografie / Wildlife Photography
Bildbearbeitung
Drucken von Bildern

Hey, herzlich willkommen auf „Start Packing“!

Mein Name ist Thomas Järvinen und dies ist mein fantastischer Reiseblog für Backpacking und Outdoor Abenteuer.

Ich bin ein absoluter Reise- und Abenteuerjunkie, begeisterter Fotografie und Filmmaking Fan, und riesengroßer Nerd für die perfekte Ausrüstung zum minimalistischen Reisen mit ausschließlich Handgepäck.

Hier habe ich für dich all mein Wissen zusammengefasst und dir die ultimative Reiseanleitung für kurze Abenteuer und Langzeitreisen geschrieben.

Mein Blog und meine Videos (in Arbeit) sollen dich inspirieren, wieder zu einem Abenteurer zu werden und die Welt zu bereisen.

Entdecke unglaublich schöne Orte, interessante Kulturen und das pure Gefühl von Freiheit.

Meine Lieblings-Ausrüster

Dies sind Partnerlinks (Anzeigen). Lese hierzu bitte meinen Support Me Beitrag.

Outdoor Marke

Outdoor Shop

Kamera Shop

Outdoor Marke

Outdoor Shop

Kamera Shop

Outdoor Marke

Outdoor Shop

Kamera Shop

Support Me

Hi, schön dich hier zu finden!

Ich hoffe mein Abenteuer Reiseblog gefällt dir und hast hier viele hilfreiche Beiträge gefunden.

Wie du vielleicht schon in meinen „Über mich“ Beitrag gelesen hast, habe ich extrem viel Zeit, Arbeit und auch Geld in meinen Abenteuer Reiseblog „Start Packing“ investiert und von daher freut es mich immer extrem stark und von Herzen, wenn ich ein positives Feedback von meinen Lesern bekomme.

Hier möchte ich dir ein paar unterschiedliche Möglichkeiten zeigen wie du mir super helfen würdest und mich unterstützen könntest.

Einen super vielen lieben Dank schon einmal im Voraus!

Share This