Die besten Action Kameras zum Fotografieren und Filmen

by | 11 Aug, 2020


Dieser Beitrag enthält Werbung. Lese hierzu bitte meinen Support Me Beitrag.

Action Kameras sind absolut fantastisch, um sportliche Erlebnisse festzuhalten und um wunderschöne Unterwasseraufnahmen machen zu können.

In ihren kleinen Schutzgehäusen sind sie selbst bei den schwierigsten Bedingungen super Safe und können auch noch dann eingesetzt werden, wenn man größere Kameras lieber weglegt.

Aufgrund ihrer super kleinen Größe und ihres federleichten Gewichts lassen sie sich easy überall befestigen und ermöglichen damit super interessante Sichtwinkel beim Filmen.

Für Reisen und Outdoor Abenteuer sind Action Kameras zum Filmen absolut unersetzlich.

Meine Lieblings-Action Kameras sind die GoPro Hero8 Black und die Dji Osmo Action.

GoPro Hero8 Black:      GoPro  –  Amazon  –  Amazon (Suche)  –  CamForPro

Dji Osmo Action:      Dji  –  Amazon  –  Amazon (Suche)  –  CamForPro

•  GoPro Hero8 Black:

Positiv:

Negativ:

  • FOV – Foto: Weit, Linear und Eng
  • FOV – Video: SuperView, Weit, Linear und Eng
  • 12 Megapixel CMOS Sensor
  • guter Dynamikumfang für eine Action Kamera
  • Zoom-Funktion (Touch-Zoom)
  • Gyroskop-Sensor (Mit den Daten eines Gyroskop-Sensors, lässt sich mit der kostenpflichtigen ReelSteady Software – ReelSteadyGo oder ReelSteady für Adobe After Effects – eine nahezu perfekte gimbalartige Bildstabilisierung in der Nachbearbeitung erreichen)
  • sehr gute elektronische Bildstabilisation „HyperSmooth 2.0″ bei Videoaufnahmen
  • Manuelle Belichtungseinstellungen (Protune)
  • Foto – ISO-Empfindlichkeit – Standard: ISO 100-3.200; Foto – ISO-Empfindlichkeit – Erweiterter Bereich: ISO 100-6.400; Video – ISO-Empfindlichkeit – Standard: ISO 100-1.600; Video – ISO-Empfindlichkeit – Erweiterter Bereich: ISO 100-6400
  • Foto-Modi: Einzelfoto, Selbstauslöser, SuperFoto (Funktion), HDR-Foto (Funktion), Serienbilder, LiveBurst, Nachtfoto, Zeitraffer-Foto und Zeitraffer-Foto bei Nacht
  • RAW+JPEG Fotoaufnahmen
  • Video-Modi: Video, Video-Schleife, Zeitraffer-Video, Zeitraffer-Video bei Nacht, TimeWarp-Video (Zeitraffer-Video + Videostabilisierung), Slow Motion Video (Funktion), Kurze Clips und Livestreaming
  • H.264 und H.265 Videokode
  • Intra-Frame (IPB)/Long GOP Videokomprimierung (?)
  • 4K (16:9) – 24p/25p/30p/50p/60p Videoaufnahmen
  • 4K (4:3) – 24p/25p/30p Videoaufnahmen
  • 2.7K (16:9) – 24p/25p/30p/50p/60p/100p/120p Videoaufnahmen
  • 2.7K (4:3) – 24p/25p/30p/50p/60p Videoaufnahmen
  • 1440p (4:3) – 24p/25p/30p/50p/60p/100p/120p Videoaufnahmen
  • 1080p (16:9) – 24p/25p/30p/50p/60p/100p/120p/200p/240p Videoaufnahmen
  • Protune Flat Videoprofil (flaches Videoprofil)
  • 3x Stereomikrofone (sehr gut)
  • RAW Audio (.wav-Format: Low/Med/High)
  • 2″ Touchscreen LC-Display
  • Bedienung über 2x Tasten, Touchscreen, Sprachsteuerung, Fernbedienung und Smartphone App
  • Benutzerdefinierte Voreinstellungen (Custom Presets)
  • Anpassbare Bildschirm-Shortcuts
  • Mikrofonanschluss über Media Mod für die HERO8 Black oder mit Pro 3.5-mm-Mikrofonadapter)
  • 1x SD/SDHC/SDXC-Speicherkarte (kompatibel mit UHS-I) bis zu 256GB (sehr günstig)
  • Größe und Gewicht: ca. 66.3.×48.6×28.4.0mm, ca. 126g
  • bis ca. 10 Meter wasserdicht (ca. 60 Meter wasserdicht mit GoPro Superschutz Gehäuse)
  • austauschbarer Akku
  • Laden und Stomversorgung per USB (USB-C Anschluss)
  • kein austauschbares Objektiv
  • keine 5-Achsen Sensor Shift Bildstabilisierung (IBIS)
  • kein Histogramm
  • keine Zebra Funktion
  • Elektronischer Verschluss – Verschlusszeit: nur 1/2000 bis 60 Sekunden
  • kein Foto-Modus: AE Bracketing
  • kein Video-Modus: HDR Video
  • keine Inter-Frame (ALL-I) Videokomprimierung (?)
  • keine 4K (4:3) – 50p/60p Videoaufnahmen
  • keine 2.7K (4:3) – 100p/120p Videoaufnahmen
  • keine 960p (4:3) – 50p/60p/100p/120p/200p/240p Videoaufnahmen
  • keine 720p (4:3) – 50p/60p/100p/120p/200p/240p Videoaufnahmen
  • keine 4:2:0 oder 4:2:2 10-Bit Videoaufnahme mit der internen Speicherkarte (nur 4:2:0 8-Bit)
  • keine Selfie LC-Display auf der Vorderseite (nur Status Bildschirm)
  • schwacher GoPro Hero8/Hero7/Hero6 Black Akku (1.220mAh)

Die GoPro Hero8 Black (September 2019) ist für mich eine überragend gute Action Kamera zum Fotografieren und Filmen. Aufgrund ihrer super hilfreichen zusätzlich erhältlichen GoPro Media (Richtrohrmikrofon, 3.5mm-Mikrofonanschluss, Micro HDMI Ausgang, Mikrofonanschluss, 2x Zubehörschuh-Halterungen), GoPro Display (Selfie Screen) und GoPro Light (Licht) Mods und ihrer kleinen Größe, ist die GoPro Hero8 Black zudem eine besonders attraktive Kamera für YouTube, Vlogging und Content Creator.

Innerhalb der sehr beliebten GoPro Hero Action Kamera Serie, ist sie die leistungsstärkste Action Kamera zum Fotografieren und Filmen und damit besonders begehrenswert für Profis und Fortgeschrittene.

Weitere empfehlenswerte Action Kameras sind momentan die GoPro Hero7 Black und Dji Osmo Action. Persönlich würde ich mich jedoch ganz klar zwischen der GoPro Hero8 Black oder Dji Osmo Action entscheiden.

Die GoPro Hero8 Black besitzt mehrere Sichtfelder (Brennweiten) im Foto und Videomodus, eine Zoom-Funktion, eine atemberaubend gute elektronische Bildstabilisierung „HyperSmooth 2.0“, einen Gyroskop-Sensor, JPEG+RAW Fotos, ein flaches Videoprofil (Protune Flat), den H.264 und H.265 Videokode, manuelle Belichtungseinstellungen, sehr viele Foto-Modi (jedoch kein AE Bracketing), sehr viele Video-Modi (jedoch kein HDR-Video), sehr viele Videoformate, sehr hohe Videoframerate, eine sehr gute Audioaufnahme, RAW Audio, ein 2″ Touchscreen LC-Display, ein Statusbildschirm (kein Selfie LC-Display auf der Vorderseite), eine super Bedienung (inkl. anpassbarer Bildschirm-Shortcuts), ein bis ca. 10m wasserdichtes Gehäuse (60m mit Tauchgehäuse) und einen austauschbaren 1.220mAh Akku.

Zudem gibt’s es für die GoPro Hero8 Black super hilfreiches Zubehör. Hierzu gehören z.B. ein GoPro Media Mod mit integriertem Richtmikrofon und der Möglichkeit ein externes Mikrofon anzuschließen, ein GoPro Display Mod (Selfie Screen) und ein GoPro Light Mod (Licht).

Eine ganz besondere Stärke der GoPro Hero8 Black ist ihr Gyroskop-Sensor. Mit Hilfe der Daten des Gyroskop-Sensors lässt sich mit der kostenpflichtigen ReelSteady Software (ReelSteadyGo oder ReelSteady für Adobe After Effects) eine nahezu perfekte Bildstabilisierung erreichen.

Die Dji Osmo Action bietet ein Sichtfeld (145°) im Foto und Videomodus, keine Zoom-Funktion, eine atemberaubend gute elektronische Bildstabilisierung „Rocksteady“, kein Gyroskop-Sensor, JPEG+RAW Fotos, ein flaches Videoprofil (D-Cinelike), den H.264 Videokode (kein H.265 Videokode), manuelle Belichtungseinstellungen, viele Foto-Modi (jedoch kein SuperFoto, HDR-Foto und LiveBurst), viele Video-Modi (jedoch keine Videoschleife, kurze Clips und kein Livestreaming), viele Videoformate, hohe Videoframerates, eine gute Audioaufnahme, kein RAW Audio, ein 2.25″ Touchscreen LC-Display, ein 1.4″ Selfie LC-Display auf der Vorderseite, eine super Bedienung (jedoch ohne anpassbare Bildschirm-Shortcuts), die Möglichkeit, ein externes Mikrofon anzuschließen zu können (über einen USB-C auf 3.5mm Mikrofon-Adapter), ein bis ca. 11m wasserdichtes Gehäuse (60m mit Tauchgehäuse) und ein austauschbaren 1.300mAh Akku.

Eine ganz besondere Stärke der Dji Osmo Action ist ihr 1.4″ Selfie LC-Display auf der Vorderseite, der zum Vlogging super hilfreich ist. Zwar kann die GoPro Hero8 Black mit dem GoPro Media und Display Mod ebenfalls mit einen Selfie Screen ausgerüstet werden, aber dies ist bei weitem nicht so praktisch und wesentlich teurer.

Insgesamt ist die GoPro Hero8 Black, mit all ihren Stärken und Schwächen, für mich ganz klar meine persönliche Lieblings-Action Kamera zum Fotografieren und Filmen. Die Dji Osmo Action finde ich zwar ebenfalls sehr gut, aber sie ist eher etwas für Content Creator und Beginner, die eine etwas günstigere Action Kamera suchen.

GoPro Hero8 Black:      GoPro  –  Amazon  –  Amazon (Suche)  –  CamForPro

•  Dji Osmo Action:

Positiv:

Negativ:

  • austauschbares Objektiv
  • 12 Megapixel CMOS Sensor
  • sehr guter Dynamikumfang für eine Action Kamera
  • sehr gute elektronische Bildstabilisation „RockSteady“ bei Videoaufnahmen
  • Manuelle Belichtungseinstellungen
  • Foto – ISO-Empfindlichkeit – Standard: ISO 100-3.200; Video – ISO-Empfindlichkeit – Standard: ISO 100-3.200
  • Histogramm
  • Elektronischer Verschluss – Verschlusszeit: 1/8000 bis 120 Sekunden
  • Foto-Modi: Einzelfoto, Selbstauslöser, Serienbilder, Zeitraffer-Foto und AE Bracketing
  • RAW+JPEG Fotoaufnahmen
  • Videomodi: Video, HDR-Video, Zeitraffer-Video, Hyperlapse Video (Zeitraffer-Video + Videostabilisierung), und Slow Motion Video (Funktion)
  • H.264 Videokode
  • Intra-Frame (IPB)/Long GOP Videokomprimierung (?)
  • 4K (16:9) – 24p/25p/30p/50p/60p Videoaufnahmen
  • 4K (4:3) – 24p/25p/30p Videoaufnahmen
  • 2.7K (16:9) – 24p/25p/30p/50p/60p Videoaufnahmen
  • 2.7K (4:3) – 24p/25p/30p Videoaufnahmen
  • 1080p (16:9) – 24p/25p/30p/50p/60p/100p/120p/200p/240p Videoaufnahmen
  • 720p (4:3) – 100p/120p/200p/240p Videoaufnahmen
  • D-Cinelike Videoprofil (flaches Videoprofil)
  • 2x Stereomikrofone (gut)
  • 2.25″ Touchscreen LC-Display
  • 1.4″ Selfie LC-Display auf der Vorderseite
  • Bedienung über 3x Tasten, Touchscreen, Sprachsteuerung, Fernbedienung und Smartphone App
  • Benutzerdefinierte Voreinstellungen (Custom Presets)
  • Mikrofonanschluss über einen Dji USB-C auf 3.5mm Mikrofonadapter
  • 1x SD/SDHC/SDXC-Speicherkarte (kompatibel mit UHS-I) bis zu 256GB (sehr günstig)
  • Größe und Gewicht: ca. 65.0×42.0×35.0mm, ca. 124g
  • bis ca. 11 Meter wasserdicht (ca. 60 Meter wasserdicht mit Dji Osmo Action Waterproof Case)
  • austauschbarer Akku
  • Laden und Stomversorgung per USB (USB-C Anschluss)
  • FOV – Foto: nur 145°
  • FOV – Video: nur 145°
  • keine Zoom-Funktion
  • keine 5-Achsen Sensor Shift Bildstabilisierung (IBIS)
  • kein Gyroskop-Sensor (Mit den Daten eines Gyroskop-Sensors, lässt sich mit der kostenpflichtigen ReelSteady Software – ReelSteadyGo oder ReelSteady für Adobe After Effects – eine nahezu perfekte gimbalartige Bildstabilisierung in der Nachbearbeitung erreichen)
  • keine Zebra Funktion
  • keine Foto-Modi: SuperFoto (Funktion), HDR-Foto (Funktion), und LiveBurst
  • keine Video-Modi: Video-Schleife, Kurze Clips und Livestreaming
  • kein H.265 Videokode für UHD 4K (16:9) Videoaufnahmen
  • keine Inter-Frame (ALL-I) Videokomprimierung (?)
  • keine 4K (4:3) – 50p/60p Videoaufnahmen
  • keine 2.7K (16:9) – 100p/120p Videoaufnahmen
  • keine 2.7K (4:3) – 50p/60p/100p/120p Videoaufnahmen
  • keine 1440p (4:3) – 24p/25p/30p/50p/60p/100p/120p Videoaufnahmen
  • keine 960p (4:3) – 50p/60p/100p/120p/200p/240p Videoaufnahmen
  • keine 4:2:0 oder 4:2:2 10-Bit Videoaufnahme mit der internen Speicherkarte (nur 4:2:0 8-Bit)
  • kein RAW Audio (.wav-Format: Low/Med/High)
  • keine anpassbaren Bildschirm-Shortcuts
  • schwacher Dji LiPo 1S Akku (1300mAh, 3.85V, 1.300Ah*3.85V=5.005Wh)

Die Dji Osmo Action (Mai 2019) ist für mich eine gute Action Kamera zum Fotografieren und Filmen. Aufgrund ihres super hilfreichen vorderen (Selfie) LC-Displays ihrer sehr kleinen Größe, ist die Dji Osmo Action zudem eine besonders attraktive Kamera für YouTube, Vlogging und Content Creator.

Bisher hat Dji vor allem mit ihren überragenden Kamera Drohen und Gimbals überzeugt. Die Dji Osmo Action ist ihre erste und damit natürlich auch leistungsstärkste Action Kamera zum Fotografieren und Filmen.

Weitere empfehlenswerte Action Kameras sind momentan die GoPro Hero7 Black und Dji Osmo Action. Persönlich würde ich mich jedoch ganz klar zwischen der GoPro Hero8 Black oder Dji Osmo Action entscheiden.

Die GoPro Hero8 Black besitzt mehrere Sichtfelder (Brennweiten) im Foto und Videomodus, eine Zoom-Funktion, eine atemberaubend gute elektronische Bildstabilisierung „HyperSmooth 2.0“, einen Gyroskop-Sensor, JPEG+RAW Fotos, ein flaches Videoprofil (Protune Flat), den H.264 und H.265 Videokode, manuelle Belichtungseinstellungen, sehr viele Foto-Modi (jedoch kein AE Bracketing), sehr viele Video-Modi (jedoch kein HDR-Video), sehr viele Videoformate, sehr hohe Videoframerate, eine sehr gute Audioaufnahme, RAW Audio, ein 2″ Touchscreen LC-Display, ein Statusbildschirm (kein Selfie LC-Display auf der Vorderseite), eine super Bedienung (inkl. anpassbarer Bildschirm-Shortcuts), ein bis ca. 10m wasserdichtes Gehäuse (60m mit Tauchgehäuse) und einen austauschbaren 1.220mAh Akku.

Zudem gibt’s es für die GoPro Hero8 Black super hilfreiches Zubehör. Hierzu gehören z.B. ein GoPro Media Mod mit integriertem Richtmikrofon und der Möglichkeit ein externes Mikrofon anzuschließen, ein GoPro Display Mod (Selfie Screen) und ein GoPro Light Mod (Licht).

Eine ganz besondere Stärke der GoPro Hero8 Black ist ihr Gyroskop-Sensor. Mit Hilfe der Daten des Gyroskop-Sensors lässt sich mit der kostenpflichtigen ReelSteady Software (ReelSteadyGo oder ReelSteady für Adobe After Effects) eine nahezu perfekte Bildstabilisierung erreichen.

Die Dji Osmo Action bietet ein Sichtfeld (145°) im Foto und Videomodus, keine Zoom-Funktion, eine atemberaubend gute elektronische Bildstabilisierung „Rocksteady“, kein Gyroskop-Sensor, JPEG+RAW Fotos, ein flaches Videoprofil (D-Cinelike), den H.264 Videokode (kein H.265 Videokode), manuelle Belichtungseinstellungen, viele Foto-Modi (jedoch kein SuperFoto, HDR-Foto und LiveBurst), viele Video-Modi (jedoch keine Videoschleife, kurze Clips und kein Livestreaming), viele Videoformate, hohe Videoframerates, eine gute Audioaufnahme, kein RAW Audio, ein 2.25″ Touchscreen LC-Display, ein 1.4″ Selfie LC-Display auf der Vorderseite, eine super Bedienung (jedoch ohne anpassbare Bildschirm-Shortcuts), die Möglichkeit, ein externes Mikrofon anzuschließen zu können (über einen USB-C auf 3.5mm Mikrofon-Adapter), ein bis ca. 11m wasserdichtes Gehäuse (60m mit Tauchgehäuse) und ein austauschbaren 1.300mAh Akku.

Eine ganz besondere Stärke der Dji Osmo Action ist ihr 1.4″ Selfie LC-Display auf der Vorderseite, der zum Vlogging super hilfreich ist. Zwar kann die GoPro Hero8 Black mit dem GoPro Media und Display Mod ebenfalls mit einen Selfie Screen ausgerüstet werden, aber dies ist bei weitem nicht so praktisch und wesentlich teurer.

Insgesamt ist die GoPro Hero8 Black, mit all ihren Stärken und Schwächen, für mich ganz klar meine persönliche Lieblings-Action Kamera zum Fotografieren und Filmen. Die Dji Osmo Action ist jedoch mit ihrem sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnis ebenfalls eine super attraktive Action Kamera, die besonders für Content Creator und Beginner eine fantastische kleine Action Kamera sein kann. Nicht jede neue Kamera muss immer mit den besten technischen Spezifikationen glänzen. Eine Kamera sollte dir genau das bieten was du benötigst, dich von der Bild- und Videoqualität glücklich machen und dir jede Menge Spaß bei der Bedienung machen. Genau hier liegt die große Stärke der Dji Osmo Action für Content Creator.

Dji Osmo Action:      Dji  –  Amazon  –  Amazon (Suche)  –  CamForPro

GoPro Hero8 Black vs. Dji Osmo Action:

Disclaimer: Hersteller bringen für ihr Kameras und Objektive immer mal wieder Firmware-Updates heraus, die Probleme beseitigen und den Funktionsumfang der Kameras erweitern. Ich versuche meine untere Tabelle mit den „Technischen Spezifikationen“, nach bestem Willen und Gewissen aktuell zu halten. Es kann aber natürlich immer mal vorkommen, dass ich ein Firmware-Update verpasse, länger brauche oder sich hier menschliche Fehler eingeschlichen haben. Vergleiche daher bitte meine Angaben immer mit den Angaben des Herstellers und verlasse dich niemals blind auf meine Informationen.

Kamera:

GoPro Hero8 Black

DJI Osmo Action

     
Kamerasystem & Vorgestellt:
   
Kamerasystem: Action Kamera Action Kamera
Vorgestellt: September 2019 Mai 2019
     
Objektiv:
   
Objektiv – Bildwinkel (FOV = Field OF View): • Eng: ca. 27mm
• Linear: ca. 19-39mm
• Weit: ca. 16-34mm
• SuperView (16:9): 16mm
145° F2.8
Austauschbares Objektiv: Nein Ja
     
Sensor:
   
Sensorgröße: 1/2.3″ 1/2.3″
Crop Faktor: 5.6x Crop Faktor 5.6x Crop Faktor
Anzahl der Pixel (Effektiv): 12 Megapixel 12 Megapixel
Sensortyp: CMOS CMOS
Dynamikumfang nach DxOMark oder Hersteller Informationen: ? (sicherlich besser als die GoPro Hero5 Black, die nach DxOMark bei ca. 11.2 EV liegt)  
Zoom-Funktion: Touch-Zoom Nein
Prozessor: GP1-Chip ?
     
Bildstabilisierung:
   
5-Achsen Sensor Shift Bildstabilisierung (IBIS): Nein Nein
IBIS – Kompensationseffekt (CIPA):
Optische Bildstabilisierung: Nein Nein
Gyroskop-Sensor:
Mit den Daten eines Gyroskop-Sensors, lässt sich mit der kostenpflichtigen ReelSteady Software – ReelSteadyGo oder ReelSteady für Adobe After Effects – eine nahezu perfekte gimbalartige Bildstabilisierung in der Nachbearbeitung erreichen
Ja Nein
Elektronische Bildstabilisierung: • HyperSmooth-Videostabilisierung 2.0 (Boost/Hoch/Ein/Aus)
• Standard-Level-Videostabilisierung
RockSteady
     
Aufnahmeformate:
   
JPEG: Ja (.jpg) Ja (.jpg)
RAW: Ja (.gpr), jedoch mit Einschränkungen:
• SuperFoto muss deaktiviert sein
• Die digitalen Objektive müssen auf „Weit“ gesetzt sein
• Der Zoom muss deaktiviert sein
• Bei Zeitrafferfotos muss das Intervall mindestens 5 Sekunden
lang sein
• Für Zeitrafferfotos bei Nacht muss die Verschlusszeit mindestens
5 Sekunden betragen
Ja. (.dng)
Video mit MPEG-4 AVC/H.264 Videokomprimierung: MP4 MOV, MP4 (max. 100MBit/s)
Video mit HEVC/H.265 Videokomprimierung: MP4 (max 100Mbit/s – 4K und 2.7K) Nein
     
Bildprofile und Videoprofile:
   
Bildprofile: GoPro Color (Standard)
(leicht verbessertes Farbprofil)
Dji Color (Normal)
Videoprofile: Protune Flat (Flach) D-Cinelike (Flat)
     
ISO-Empfindlichkeit:
   
Foto
ISO-Empfindlichkeit – Standard:
ISO 100-3.200 ISO 100-3.200
Foto
ISO-Empfindlichkeit – Erweiterter Bereich:
ISO 100-6.400
Video
ISO-Empfindlichkeit – Standard:
ISO 100-1600 ISO 100-3.200
Video
ISO-Empfindlichkeit – Erweiterter Bereich:
ISO 100-6400
     
Verschluss:
   
Typ: Elektronisch gesteuerter, vertikal ablaufender Schlitzverschluss Elektronisch gesteuerter, vertikal ablaufender Schlitzverschluss
Längste Verschlusszeit: 60 Sekunden 120 Sekunden
Kürzeste Verschlusszeit – Elektronischer Verschluss: 1/2000 Sekunden 1/8000 Sekunden
     
Foto – Aufnahmemodi:
   
Einzelfoto: Ja Ja
Selbstauslöser:
Ein Foto wird zweitversetzt erst einige Sekunden nach dem betätigen des Auslösers aufgenommen.
Ja Ja
SuperFoto:
Ein Foto, welches durch den intelligenten Einsatz der HDR, Local Tone Mapping und Rauschunterdrückung Funktion automatisch optimiert wird.
Ja Nein
HDR-Foto:
Es werden mehrere Fotos, mit hellerer und dunklerer Belichtung, aufgenommen und zu einer einzigen Aufnahme kombiniert, in denen die helleren und dunkleren Bereiche mehr Informationen/Details enthalten.
Ja Nein
Serienbilder:
Aufnahme von mehreren Bildern pro Sekunde.
Ja Ja
LiveBurst:
Beim drücken des Auslösers wird ein kleiner Videoclip aufgenommen, der die Zeit einige Sekunden vor und nach dem betätigen des Auslösers wiedergibt. Du kannst entweder den Videoclip als Ganzes verwenden oder dir aus den einzelnen Bildern des Videoclips das beste Bild/Foto heraussuchen.
Ja Nein
Nachtfoto:
Foto mit einer längeren Belichtungszeit, um bei wenig Licht besser belichten zu können.
Ja Ja = Einzelfoto
Zeitraffer-Foto:
Es wird eine Serie von Fotos in einen bestimmten Zeitintervall aufgenommen.
Ja Ja
Zeitraffer-Foto bei Nacht:
Es wird eine Serie von Fotos in einen bestimmten Zeitintervall und mit einer längeren Belichtungszeit aufgenommen, um bei wenig Licht besser belichten zu können.
Ja Ja = Zeitrafferfoto:
AE Bracketing:
Es werden mehrere Fotos mit hellerer und dunklerer Belichtung aufgenommen.
Nein Ja
     
Foto – Spezifikationen:
   
Sichtfeld (FOV): • Weit (16-34mm)
• Linear (19-39mm)
• Eng (27mm)
(Für die RAW Aufnahme müssen die digitalen Objektive auf „Weit“ gesetzt sei.)
145°
Zoom-Funktion: Touch-Zoom
(Für die RAW Aufnahme muss der Touch-Zoom deaktiviert sein.)
Nein
Horizontausrichtung: • GoPro: Nein
• GoPro App: Ja
Nein
Erweiterte Kameraeinstellungen: 1. Foto: Protune
2. Video-Schleife: Nein
3. Zeitraffer-Video: Protune
4. TimeWarp-Video: Protune
5. LiveBurst Foto: Nein
Protune:
• Bitrate
• Farbe
• Weißabgleich
• ISO-Minimum und Maximum
• Verschlusszeit
• Belichtungskorrektur
• Schärfe
• RAW-Audio
• Windreduzierung
• Dewarp
• Photo Format
• Photo Ratio
• Metering
• White Balance
• ISO Max
• Color
• Anti-Flicker
• Grid
• Overexposure Alert
• Histogram
Einzelfoto: 12 Megapixel 12 Megapixel
Selbstauslöser:
Ein Foto wird zweitversetzt erst einige Sekunden nach dem betätigen des Auslösers aufgenommen.
• 3 Sekunden
• 10 Sekunden
• 1 Sekunden
• 2 Sekunden
• 3 Sekunden
• 5 Sekunden
• 10 Sekunden
SuperFoto:
Ein Foto, welches durch den intelligenten Einsatz der HDR, Local Tone Mapping und Rauschunterdrückung Funktion automatisch optimiert wird.
Ja (Auto Modus: HDR + Lokales Tone Maping + Multi-Frame-Rauschunterdrückung + keine zusätzliche Verarbeitung)
(Für die RAW Aufnahme muss SuperFoto deaktiviert sein.)
Nein
HDR:
Es werden mehrere Fotos, mit hellerer und dunklerer Belichtung, aufgenommen und zu einer einzigen Aufnahme kombiniert, in denen die helleren und dunkleren Bereiche mehr Informationen/Details enthalten.
Ja = SuperFoto Nein
Rate/Geschwindigkeit (Serienbilder):
Aufnahme von mehreren Bildern pro Sekunde.
• Auto
• 60/6s
• 60/10s
• 30/1s
• 30/3s
• 30/6s
• 30/10s
• 10/1s
• 10/3s
• 5/1s
• 3/1s
• 7/1s
• 5/1s
• 3/1s
LiveBurst:
Beim drücken des Auslösers wird ein kleiner Videoclip aufgenommen, der die Zeit einige Sekunden vor und nach dem betätigen des Auslösers wiedergibt. Du kannst entweder den Videoclip als Ganzes verwenden oder dir aus den einzelnen Bildern des Videoclips das beste Bild/Foto heraussuchen.
Beim drücken des Auslösers wird ein drei sekündiger 4K Videoclip mit 90 Bildern aufgenommen, der die Zeit 1.5 Sekunden vor und 1.5 Sekunden nach betätigen des Auslösers wiedergibt. Du kannst entweder den 4K-30p Videoclip als Ganzes verwenden oder dir aus den 90 Bildern das beste Bild/Foto heraussuchen:
• 3 Sekunden 4K-30p Video
• 1 Bild aus Serienaufnahme von 90 Bildern (4K-30p)
Nein
Intervall (Zeitraffer-Foto):
Zeitraffer-Foto: Es wird eine Serie von Fotos in einen bestimmten Zeitintervall aufgenommen.
Zeitraffer-Foto:
• 0.5 Sekunden
• 1 Sekunde
• 2 Sekunden
• 5 Sekunden
• 10 Sekunden
• 30 Sekunden
• 1 Minute
• 2 Minuten
• 5 Minute
• 30 Minuten
• 1 Stunde
(Für die RAW Aufnahme muss bei Zeitrafferfotos das Intervall mindestens 5 Sekunden betragen.)
• 0.5 Sekunden
• 1 Sekunde
• 2 Sekunden
• 3 Sekunden
• 4 Sekunden
• 5 Sekunden
• 6 Sekunden
• 7 Sekunden
• 8 Sekunden
• 10 Sekunden
• 13 Sekunden
• 15 Sekunden
• 20 Sekunden
• 25 Sekunden
• 30 Sekunden
• 40 Sekunden
• 60 Sekunden
Intervall (Zeitraffer-Foto bei Nacht):
Zeitraffer-Foto bei Nacht: Es wird eine Serie von Fotos in einen bestimmten Zeitintervall und mit einer längeren Belichtungszeit aufgenommen, um bei wenig Licht besser belichten zu können.
• Auto
• 4 Sekunde
• 5 Sekunden
• 10 Sekunden
• 15 Sekunden
• 20 Sekunden
• 30 Sekunden
• 1 Minute
• 2 Minuten
• 5 Minute
• 30 Minuten
• 1 Stunde
(Für die RAW Aufnahme muss bei Zeitrafferfotos das Intervall mindestens 5 Sekunden betragen.)
Siehe: Intervall (Zeitraffer-Foto)
Verschlusszeit (Nachtfoto + Zeitraffer-Foto bei Nacht):
Nachtfoto: Foto mit einer längeren Belichtungszeit, um bei wenig Licht besser belichten zu können.
• Auto
• 2 Sekunden
• 5 Sekunden
• 10 Sekunden
• 15 Sekunden
• 20 Sekunden
• 30 Sekunden
(Für die RAW Aufnahme muss bei Zeitrafferfotos bei Nacht die Verschlusszeit mindestens 5 Sekunden betragen.)
1/8000 bis 120 Sekunden
AE Bracketing:
Es werden mehrere Fotos mit hellerer und dunklerer Belichtung aufgenommen.
Nein • 1/3 EV × 3
• 2/3 EV × 3
• 1 EV × 3
• 1/3 EV × 5
• 2/3 EV × 5
• 1 EV x 5
     
Video – Aufnahmemodi:
   
Video: Ja Ja
HDR-Video:
Die Kamera nimmt beim Filmen gleichzeitig Frames mit einer helleren und dunkleren Belichtung auf und fügt die Frames zu einer einzigen Videoaufnahme zusammen, bei der die helleren und dunkleren Bereiche mehr Informationen/Details enthalten.
Nein Ja
(nur ohne RockStead-Bildstabilisierung)
Video-Schleife:
Es wird ein Video für eine festgelegte Dauer aufgenommen und so lange immer wieder neu gestartet und die vorige Videodatei überschrieben, bis das Video gestoppt wird.
Ja Nein
Zeitraffer-Video:
Es wird ein Video aus Zeitrafferfotos erstellt, welche in einen bestimmten Zeitintervall aufgenommen werden.
Ja Ja
Zeitraffer-Video bei Nacht:
Es wird ein Video aus Zeitrafferfotos erstellt, welche in einen bestimmten Zeitintervall und mit einer längeren Belichtungszeit aufgenommen werden, um bei wenig Licht besser belichten zu können.
Ja  
TimeWarp-Video (Zeitraffer-Video + Videostabilisierung):
Es wird ein Zeitraffervideo mit Bildstabilisierung aufgenommen.
Ja (TimeWarp 2.0: Es wird ein Zeitraffervideo mit Bildstabilisierung aufgenommen, in der die Möglichkeit besteht die Geschwindigkeit während der Aufnahme anzupassen.) Ja (Hyperlapse-Video)
Slow Motion Video (Zeitlupenvideo Funktion):
Höhere Framerates, z.B. 240, 120 oder 60fps, werden verlangsamt in einer niedrigeren Framerate, z.B. 30fps, wiedergegeben.
Ja Ja
Kurze Clips:
Videos mit einer sehr kurzen Aufnahmedauer, z.B. für kleine Social Media Stories.
Ja Nein
Livestreaming:
Live Video auf Social Media Plattformen wie z.B. Facebook, YouTube, Twitch oder Vimeo.
Ja Nein
     
Video – Auflösung, Bildformat, FPS, Sichtfeld und Videostabilisierung:
   
4K (16:9 = 3.840:2.160) – 50p/60p: Video + Zeitraffer-Video + Zeitraffer-Video bei Nacht + TimeWarp-Video +
Slow Motion Video:
• Wide
• Linear (nur Standard-Level-Videostabilisierung)
• HyperSmooth-Videostabilisierung 2.0 (für Wide)
Video + Zeitraffer-Video + Hyperlapse-Video:
• 145°
• RockSteady
4K (16:9 = 3.840:2.160) – 25p/30p: Video + Video-Schleife + Zeitraffer-Video + Zeitraffer-Video bei Nacht + TimeWarp-Video:
• SuperView
• Wide
• Linear
• HyperSmooth-Videostabilisierung 2.0
• HyperSmooth-Videostabilisierung 2.0 Boost
Video + HDR-Video + Zeitraffer-Video + Hyperlapse-Video:
• 145°
• RockSteady
4K (16:9 = 3.840:2.160) – 24p/24p: Video + Zeitraffer-Video + Zeitraffer-Video bei Nacht + TimeWarp-Video:
• SuperView
• Wide
• Linear
• HyperSmooth-Videostabilisierung 2.0
• HyperSmooth-Videostabilisierung 2.0 Boost
Video + HDR-Video + Zeitraffer-Video + Hyperlapse-Video:
• 145°
• RockSteady
4K (4:3 = 4.096×3.072) – 50p/60p: Nein Nein
4K (4:3 = 4.096×3.072) – 25p/30p: Video:
• Wide
• Linear
• HyperSmooth-Videostabilisierung 2.0
• HyperSmooth-Videostabilisierung 2.0 Boost
Video + Zeitraffer-Video + Hyperlapse-Video:
• 145°
4K (4:3 = 4.096×3.072) – 24p/24p: Video:
• Wide
• Linear
• HyperSmooth-Videostabilisierung 2.0
• HyperSmooth-Videostabilisierung 2.0 Boost
Video + Zeitraffer-Video + Hyperlapse-Video:
• 145°
2.7K (16:9 = 2.704×1.520) – 100p/120p: Video + Slow Motion Video:
• Wide
• HyperSmooth-Videostabilisierung 2.0
Nein
2.7K (16:9 = 2.704×1.520) – 50p/60p: Video + Slow Motion Video:
• SuperView
• Wide
• Linear
• Eng
• HyperSmooth-Videostabilisierung 2.0
• HyperSmooth-Videostabilisierung 2.0 Boost
Video + Zeitraffer-Video + Hyperlapse-Video:
• 145°
• RockSteady
2.7K (16:9 = 2.704×1.520) – 25p/30p: Video:
• SuperView
• Wide
• Linear
• Eng
• HyperSmooth-Videostabilisierung 2.0
• HyperSmooth-Videostabilisierung 2.0 Boost
Video + HDR-Video + Zeitraffer-Video + Hyperlapse-Video:
• 145°
• RockSteady
2.7K (16:9 = 2.704×1.520) – 24p/24p: Video:
• SuperView
• Wide
• Linear
• Eng
• HyperSmooth-Videostabilisierung 2.0
• HyperSmooth-Videostabilisierung 2.0 Boost
Video + HDR-Video + Zeitraffer-Video + Hyperlapse-Video:
• 145°
• RockSteady
2.7K (4:3 = 2.704×2.028) – 100p/120p: Nein Nein
2.7K (4:3 = 2.704×2.028) – 50p/60p: Video + Zeitraffer-Video + Zeitraffer-Video bei Nacht + TimeWarp-Video + Slow Motion Video:
• Wide
• HyperSmooth-Videostabilisierung 2.0
• HyperSmooth-Videostabilisierung 2.0 Boost
Nein
2.7K (4:3 = 2.704×2.028) – 25p/30p: Video + Zeitraffer-Video + Zeitraffer-Video bei Nacht + TimeWarp-Video:
• Wide
• Linear
• Eng
• HyperSmooth-Videostabilisierung 2.0
• HyperSmooth-Videostabilisierung 2.0 Boost
Video + Zeitraffer-Video + Hyperlapse-Video:
• 145°
2.7K (4:3 = 2.704×2.028) – 24p/24p: Video + Zeitraffer-Video + Zeitraffer-Video bei Nacht + TimeWarp-Video:
• Wide
• Linear
• Eng
• HyperSmooth-Videostabilisierung 2.0
• HyperSmooth-Videostabilisierung 2.0 Boost
Video + Zeitraffer-Video + Hyperlapse-Video:
• 145°
1440p (4:3 = 1.920×1.440) – 100p/120p: Video + Zeitraffer-Video + Zeitraffer-Video bei Nacht + TimeWarp-Video + Slow Motion Video:
• Wide
• HyperSmooth-Videostabilisierung 2.0
Nein
1440p (4:3 = 1.920×1.440) – 50p/60p: Video + Video-Schleife + Zeitraffer-Video + Zeitraffer-Video bei Nacht + TimeWarp-Video + Slow Motion Video:
• Wide
• Linear
• Eng
• HyperSmooth-Videostabilisierung 2.0
• HyperSmooth-Videostabilisierung 2.0 Boost
Nein
1440p (4:3 = 1.920×1.440) – 25p/30p: Video + Zeitraffer-Video + Zeitraffer-Video bei Nacht + TimeWarp-Video:
• Wide
• Linear
• Eng
• HyperSmooth-Videostabilisierung 2.0
• HyperSmooth-Videostabilisierung 2.0 Boost
Nein
1440p (4:3 = 1.920×1.440) – 24p/24p: Video + Zeitraffer-Video + Zeitraffer-Video bei Nacht + TimeWarp-Video:
• Wide
• Linear
• Eng
• HyperSmooth-Videostabilisierung 2.0
• HyperSmooth-Videostabilisierung 2.0 Boost
Nein
1080p (16:9 = 1.920×1.080) – 200p/240p: Video + Zeitraffer-Video + Zeitraffer-Video bei Nacht + TimeWarp-Video + Slow Motion Video:
• Wide
• HyperSmooth-Videostabilisierung 2.0
Video + Zeitraffer-Video + Hyperlapse-Video + Zeitlupe (240p):
• 145°
1080p (16:9 = 1.920×1.080) – 100p/120p: Video + Video-Schleife + Zeitraffer-Video + Zeitraffer-Video bei Nacht + TimeWarp-Video + Slow Motion Video:
• SuperView
• Wide
• Linear
• Eng
• HyperSmooth-Videostabilisierung 2.0
• HyperSmooth-Videostabilisierung 2.0 Boost
Video + Zeitraffer-Video + Hyperlapse-Video + Zeitlupe (120p):
• 145°
1080p (16:9 = 1.920×1.080) – 50p/60p: Video + Video-Schleife + Zeitraffer-Video + Zeitraffer-Video bei Nacht + TimeWarp-Video + Slow Motion Video:
• SuperView
• Wide
• Linear
• Eng
• HyperSmooth-Videostabilisierung 2.0
• HyperSmooth-Videostabilisierung 2.0 Boost
Video + Zeitraffer-Video + Hyperlapse-Video:
• 145°
• RockSteady
1080p (16:9 = 1.920×1.080) – 25p/30p: Video + Zeitraffer-Video + Zeitraffer-Video bei Nacht + TimeWarp-Video:
• SuperView
• Wide
• Linear
• Eng
• HyperSmooth-Videostabilisierung 2.0
• HyperSmooth-Videostabilisierung 2.0 Boost
Video + HDR-Video + Zeitraffer-Video + Hyperlapse-Video:
• 145°
• RockSteady
1080p (16:9 = 1.920×1.080) – 24p/24p: Video + Zeitraffer-Video + Zeitraffer-Video bei Nacht + TimeWarp-Video:
• SuperView
• Wide
• Linear
• Eng
• HyperSmooth-Videostabilisierung 2.0
• HyperSmooth-Videostabilisierung 2.0 Boost
Video + HDR-Video + Zeitraffer-Video + Hyperlapse-Video:
• 145°
• RockSteady
960p (4:3 = 1.280×960) – 200p/240p: Nein Nein
960p (4:3 = 1.280×960) – 100p/120p: Nein Nein
960p (4:3 = 1.280×960) – 50p/60p: Nein Nein
720p (16:9 = 1.280×720) – 200p/240p: Nein Video + Zeitlupe (240p):
• 145°
720p (16:9 = 1.280×720) – 100p/120p: Nein Zeitlupe (120p):
• 145°
• RockSteady
720p (16:9 = 1.280×720) – 50p/60p: Nein Nein
     
Video – Spezifikationen:
   
Zoom Funktion: Touch-Zoom Nein
Horizontausrichtung: • GoPro Hero8 Black: Nein
• GoPro App: Ja
Nein
Erweiterte Kameraeinstellungen: 1. Foto: Protune
2. Video-Schleife: Nein
3. Zeitraffer-Video: Protune
4. TimeWarp-Video: Protune
5. LiveBurst Foto: Nein
Protune:
• Bitrate
• Farbe
• Weißabgleich
• ISO-Minimum und Maximum
• Verschlusszeit
• Belichtungskorrektur
• Schärfe
• RAW-Audio
• Windreduzierung
1. Video:
• Dewarp
• RockSteady
• ISO Max
• Color
2. HDR-Video:
• Dewarp
3. Zeitraffer-Video
• Dewarp
• ISO Max
4. Slow Motion Video:
• ISO Max
1. + 2. + 3. + 4. – Video + HDR-Video + Zeitraffer-Video + Slow Motion Video:
• Video Format
• White Balance
• Anti-Flicker
• Grid
• Overexposure Alert
• Histogram
Intervall (Video-Schleife):
Es wird ein Video für eine festgelegte Dauer aufgenommen und so lange immer wieder neu gestartet und die vorige Videodatei überschrieben, bis das Video gestoppt wird.
• max. 5 Minuten
• max. 20 Minuten
• max. 60 Minuten
• max. 120 Minuten
Nein
Intervall (Zeitraffer-Video + Zeitraffer-Video bei Nacht):
• Zeitraffer-Video: Es wird ein Video aus Zeitrafferfotos erstellt, welche in einen bestimmten Zeitintervall aufgenommen werden.
• Zeitraffer-Video bei Nacht: Es wird ein Video aus Zeitrafferfotos erstellt, welche in einen bestimmten Zeitintervall und mit einer längeren Belichtungszeit aufgenommen werden, um bei wenig Licht besser belichten zu können.
• 0.5 Sekunden (5m Aufnahmezeit = 20s Videolänge)
• 1 Sekunde (5m Aufnahmezeit = 10s Videolänge)
• 2 Sekunden (10m Aufnahmezeit = 10s Videolänge)
• 5 Sekunden (1h Aufnahmezeit = 20s Videolänge)
• 10 Sekunden (1h Aufnahmezeit = 10s Videolänge)
• 30 Sekunden (5h Aufnahmezeit = 20s Videolänge)
• 1 Minute (5h Aufnahmezeit = 10s Videolänge)
• 2 Minute (5h Aufnahmezeit = 5s Videolänge)
• 5 Minute (5h Aufnahmezeit = 4s Videolänge)
• 30 Minute (5h Aufnahmezeit = 10s Videolänge)
• 1 Stunde (5h Aufnahmezeit = 5s Videolänge)
• 0.5 Sekunden
• 1 Sekunde
• 2 Sekunden
• 3 Sekunden
• 4 Sekunden
• 5 Sekunden
• 8 Sekunden
• 9 Sekunde
• 10 Sekunden
• 13 Sekunden
• 15 Sekunden
• 20 Sekunden
• 30 Sekunden
Geschwindigkeit (TimeWarp-Video):
Es wird ein Zeitraffervideo mit Bildstabilisierung aufgenommen.
TimeWarp 2.0
• Auto
• 2x (1m Aufnahmezeit = 30s Videolänge)
• 5x (1m Aufnahmezeit = 10s Videolänge)
• 10x (5m Aufnahmezeit = 30s Videolänge)
• 15x (5m Aufnahmezeit = 20s Videolänge)
• 30x (5m Aufnahmezeit = 10s Videolänge)
(TimeWarp 2.0: Es wird ein Zeitraffervideo mit Bildstabilisierung aufgenommen, in der die Möglichkeit besteht die Geschwindigkeit auch während der Aufnahme anzupassen.)
• 10x (5m Aufnahmezeit = 30s Videolänge)
• 15x (5m Aufnahmezeit = 20s Videolänge)
• 30x (5m Aufnahmezeit = 10s Videolänge)
Zeitlupe (Slow Motion Video):
Höhere Framerates, z.B. 240, 120 oder 60fps, werden verlangsamt in einer niedrigeren Framerate, z.B. 30fps, wiedergegeben.
• 240p: 8x
• 120p: 4x
• 60p: 2x
• 1080p (16:9) – 240p: 8x
• 1080p (16:9) – 120p: 4x
• 720p (16:9) – 240p: 8x
• 720p (16:9) – 120p: 4x
Kurze Clips:
Videos mit einer sehr kurzen Aufnahmedauer, z.B. für kleine Social Media Stories.
• 15 Sekunden
• 30 Sekunden
Nein
Livestreaming:
Live Video auf Social Media Plattformen wie z.B. Facebook, YouTube, Twitch oder Vimeo.
1080p:
• YouTube
• Facebook
• Workplace by Facebook
• Twitch
• HUYA
• Douyu
• BILIBILI
• INKE
Nein
4:2:2 8 Bit Videoaufnahme: Externer HDMI Recorder (?) Externer HDMI Recorder (?)
4:2:0 8 Bit Videoaufnahme: Interne SD-Speicherkarte Interne SD-Speicherkarte
4:2:2 10 Bit Videoaufnahme: Nein Nein
4:2:0 10 Bit Videoaufnahme: Nein Nein
HDMI Ausgabe: • Info HDMI Output: Ja
• Clean HDMI Output: Ja
kein HDMI Anschluss (eventuell über einen USB-C auf HDMI Adapter)
Proxy-Aufnahmen: Nein Nein
     
Audio (Sound):
   
Interne Mikrofone: 3x Stereomikrofone (gut) 2x Stereomikrofone
Stereo-Audio: Ja Ja
Interner Vorverstärker (Preamp): Preamp (rauscharm) Preamp
Interne Lautsprecher: Mono Mono
RAW Audio: .wav-Format:
• Low
• Med
• High
Nein
     
Displays und LEDs:
   
LC-Display: 2″ Touchscreen LC-Display
• Hauptbildschirm: 2.25″ Touchscreen LC-Display
• Vorderer Bildschirm: 1.4″ (Selfie) LC-Display
Statusbildschirm: Ja Vorderer Bildschirm
LED: 3x 2x
     
Steuerung:
   
Bedienelemente: • Auslöser-Taste
• Modus-Taste
• Shutter/Record Taste
• Quick Switch Taste
• Power Taste
Touchscreen: Ja Ja
Sprachsteuerung und -aktivierung: Ja Ja
Benutzerdefinierte Voreinstellungen (Custom Presets) Ja Ja
Anpassbare Bildschirm-Shortcuts (Customizable On-Screen Shortcuts) Ja Nein
Fernbedienung (separat erhältlich): Ja Nein
Smartphone App: Ja Ja
     
Anschlüsse, Verbindungen und Speicherkarten:
   
Mikrofonanschluss: Ja/Nein (nur mit Media Mod für die HERO8 Black oder mit Pro 3.5-mm-Mikrofonadapter) Ja/Nein (nur über einen Dji USB-C auf 3.5mm Mikrofronadapter)
Kopfhöreranschluss: Nein Nein
USB Anschluss: USB Type-C
(USB 3.1 Gen 1 = 5GBit/s)
USB Type-C
(USB 3.1 Gen 1 = 5GBit/s)
HDMI Anschluss: Ja/Nein (nur mit Media Mod für die HERO8 Black – HDMI Micro Connector = Type D) Nein
NFC Verbindung: Nein Nein
Bluetooth Verbindung: Ja BLE 4.2
WLAN Verbindung: Ja (2.4GHz/5GHz) 802.11a/b/g/n/ac (2.4GHz/5GHz)
GPS: Ja Nein
Speicherkartenslot 1: SD/SDHC/SDXC-Speicherkarte (kompatibel mit UHS-I) bis zu 256GB SD/SDHC/SDXC-Speicherkarte (kompatibel mit UHS-I) bis zu 256GB
Speicherkartenslot 2: Nein Nein
     
Größe, Gewicht und Wetterschutz:
   
Größe: ca. 66.3×48.6×28.4mm ca. 65.0×42.0×35.0mm
Gewicht (inclusive Akku und Speicherkarte): ca. 126g ca. 124g
Wasserdichtigkeit: Ja, bis ca. 10 Meter Ja, bis ca. 11 Meter
Wasserdichtigkeit mit zusätzlichem extra wasserdichtem Gehäuse (separat erhältlich): ca. 60m mit GoPro Schutzgehäuse ca. 60m mit Dji Osmo Action Waterproof Case
     
Akku:
   
Typ: GoPro Hero8/Hero7/Hero6 Black Akku (1.220mAh) Dji LiPo 1S (1300mAh, 3.85V, 1.300Ah*3.85V=5.005Wh)
Austauschbarer Akku: Ja Ja
Laden über USB: Ja Ja
Stromversorgung über USB: Ja Ja
     
Bewertungen/Beiträge:
   
Vollständiger Beitrag zur Kamera: GoPro Hero8 Black Dji Osmo Action
     
Links:
   
Hersteller & Shops: GoPro
Amazon
Amazon (Suche)
CamForPro
Dji
Amazon
Amazon (Suche)
CamForPro

Fotografie


 

Kameraausrüstung
Kamerasysteme
Kameras
Objektive
Kamerazubehör:
Einführung in die Fotografie
Komposition, Kreativität und Inspiration
Komposition und Kreativität
Inspiration
Arten der Fotografie
Architektur- und Interiour-Fotografie / Architecture and Interior Photography
Food-Fotografie / Food Photography
Hochzeitsfotografie / Wedding Photography
Landschaftsfotografie / Landscape Photography
Makrofotografie / Macro Photography
Nachtfotografie / Night Photography
Portrait-, Lifestyle- und Headshot-Fotografie / Portrait, Lifestyle and Headshot Photography
Produktfotografie / Product Photography
Reisefotografie / Travel Photography
Sportfotografie / Sport Photography
Straßenfotografie / Street Photography
Tier-Fotografie / Wildlife Photography
Bildbearbeitung
Drucken von Bildern

Hey, herzlich willkommen auf „Start Packing“!

Mein Name ist Thomas Järvinen und dies ist mein fantastischer Reiseblog für Backpacking und Outdoor Abenteuer.

Ich bin ein absoluter Reise- und Abenteuerjunkie, begeisterter Fotografie und Filmmaking Fan, und riesengroßer Nerd für die perfekte Ausrüstung zum minimalistischen Reisen mit ausschließlich Handgepäck.

Hier habe ich für dich all mein Wissen zusammengefasst und dir die ultimative Reiseanleitung für kurze Abenteuer und Langzeitreisen geschrieben.

Mein Blog und meine Videos (in Arbeit) sollen dich inspirieren, wieder zu einem Abenteurer zu werden und die Welt zu bereisen.

Entdecke unglaublich schöne Orte, interessante Kulturen und das pure Gefühl von Freiheit.

Meine Lieblings-Ausrüster

Dies sind Partnerlinks (Anzeigen). Lese hierzu bitte meinen Support Me Beitrag.

Outdoor Marke

Outdoor Shop

Kamera Shop

Outdoor Marke

Outdoor Shop

Kamera Shop

Outdoor Marke

Outdoor Shop

Kamera Shop

Support Me

Hi, schön dich hier zu finden!

Ich hoffe mein Abenteuer Reiseblog gefällt dir und hast hier viele hilfreiche Beiträge gefunden.

Wie du vielleicht schon in meinen „Über mich“ Beitrag gelesen hast, habe ich extrem viel Zeit, Arbeit und auch Geld in meinen Abenteuer Reiseblog „Start Packing“ investiert und von daher freut es mich immer extrem stark und von Herzen, wenn ich ein positives Feedback von meinen Lesern bekomme.

Hier möchte ich dir ein paar unterschiedliche Möglichkeiten zeigen wie du mir super helfen würdest und mich unterstützen könntest.

Einen super vielen lieben Dank schon einmal im Voraus!

Share This